Der All-New Hyundai Tucson verbindet smarte Technologien mit herausragendem Design

  • Fortschrittlich und experimentell: Der All-New Tucson stellt nicht nur eine Entwicklung dar, sondern eine Revolution des Hyundai Designs.
  • Neue parametrische, verborgene Lichter – eine hochmoderne Design-Technologie – verleihen dem All-New Tucson eine einzigartige Präsenz auf der Strasse.
  • Ein hervorragendes Sicherheitspaket und der familienorientierte Komfort setzen neue Standards für zukunftsorientierte Kunden.
  • Der All-New Tucson bietet die breiteste elektrifizierte Antriebspalette im Kompakt-SUV-Segment, einschliesslich Hybrid, Plug-in Hybrid und 48V Mildhybrid.

Hyundai stellt den All-New Tucson vor. Mit fortschrittlichem, experimentellem Design und modernster Technologie setzt der Kompakt-SUV in seinem Segment neue Standards. Zudem bietet er die breiteste Palette an elektrifizierten Antrieben in seiner Klasse. Damit unterstreicht er das Engagement von Hyundai für sauberes Fahren und behält gleichzeitig seinen authentischen SUV-Charakter bei.

Mit dem All-New Tucson bringt Hyundai die vierte Generation seines Bestsellers. Seit der Markteinführung im Jahr 2004 verkaufte sich der Tucson weltweit mehr als 7 Millionen Mal, wovon 1.4 Millionen Mal in Europa. Das macht ihn zum weltweit meistverkauften SUV von Hyundai. Der neue Kompakt-SUV kommt mit einem revolutionären und ansprechenden neuen Look auf den Markt. Dieser folgt der neuen Sensuous Sportiness-Designlinie des Unternehmens.

Der All-New Tucson bietet die breiteste Palette an elektrifizierten Antrieben im Kompakt-SUV-Segment, einschliesslich Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und 48-V-Mildhybrid-Optionen, und vervollständigt so die Elektroantriebe der SUV-Flotte von Hyundai in Europa. Andere von Hyundai produzierte SUVs mit Elektroantrieb umfassen die vollelektrische und die Hybrid-Version des KONA, den NEXO als  Brennstoffzellen-Fahrzeug der zweiten Generation, und den Santa Fe mit Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Option im obersten Segment der SUV-Palette. Mit der Einführung von Elektroantrieben in den neuesten Modellen festigt Hyundai seine Position als Automobilhersteller mit der vielfältigsten Elektroantriebspalette.

Die Produktion des All-New Tucson erfolgte im tschechischen Hyundai-Werk HMMC (Hyundai Motor Manufacturing Czech) in Nošovice, genauso wie bereits die zweite und dritte Generation. Dies unterstreicht das Engagement von Hyundai für den europäischen Markt.

Michael Cole, Präsident und CEO von Hyundai Motor Europe: « Hyundai bietet heute die breiteste Palette an elektrifizierten Antrieben auf dem Markt an – von Mildhybrid über Hybrid und Plug-in Hybrid bis zu den Batterie- und Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen. Die Einführung des All-New Tucson war für uns der Moment, um die Elektrifizierung auch in den weltweiten Bestseller unserer SUV’s zu integrieren. Somit bieten wir jetzt die gesamte SUV-Palette von Hyundai mit elektrifizierten Versionen an. Mit seinem fortschrittlichen Design und der hochmodernen Palette an Antrieben wird der All-New Tucson auch künftig zu unseren wichtigsten Modellen in Europa zählen.»

«Parametrische Dynamik»: ein revolutionäres und einzigartiges Aussendesign setzt einen neuen Design-Massstab im SUV-Segment

Der All-New Tucson stellt nicht nur eine Entwicklung des Modells der vorangegangenen Generation dar, sondern vielmehr eine Revolution für Hyundai in Sachen Design. Er verfügt insgesamt über eine grössere und breitere Karosserie als sein Vorgänger. Sein markantes Auftreten kombiniert scharfe Kanten und dynamische Proportionen mit glatten Oberflächen. Dies sichert ihm einen progressiven Look, ohne das robuste SUV-Erbe des Tucson einzugrenzen.

Der All-New Tucson kommt als erster vollständig neuer SUV von Hyundai in der Sensuous Sportiness Designlinie. Diese zeichnet sich durch die Harmonie zwischen den grundlegenden Elementen aus: Proportion, Architektur, Styling und Technologie. Dabei kommen innovative Technologien und Lösungen mit einem sinnlichen, emotionalen Touch zum Ausdruck.

SangYup Lee, Senior Vice President und Head of Hyundai Global Design Center: «Sensuous Sportiness verstärkt die emotionalen Komponenten und Qualitäten im Automobildesign. Wir wollen, dass unsere Kunden die Bewegung fühlen. Mit dem All-New Tucson stellen wir die neuste Evolution dieser Designlinie vor. Das ist ein starkes Statement für die Kraft, mit der Hyundai nach vorne strebt. Das hochmoderne, experimentelle Design des All-New Tucson zeigt den Spirit eines Pioniers und setzt eine neue Messlatte im wichtigsten Segment der Automobilindustrie.»

Die fortschrittliche Designsprache des All-New Tucson wurde von dem SUV-Konzept Vision T von Hyundai inspiriert, das 2019 an der AutoMobility LA vorgestellt wurde. Die Designthemen von Vision T, die sich ebenfalls nach der Sensuous Sportiness-Philosophie richten, drehen sich um das Dynamikkonzept und verkörpern die SUV-Designsprache eines urbanen «Abenteurers».

Dabei nahmen die Designer von Hyundai Abstand von den traditionellen Zeichen- und Skizziermethoden und entwickelten die futuristischen Designelemente des All-New Tucson anhand von geometrischen Algorithmen, produziert von hochmoderner digitaler Technologie. Dieses Verfahren ist auch als «parametrische Dynamik» bekannt. Es setzt anhand von digitalen Daten geschaffene Linien, Kanten, Flächen und Formen ein, um eine progressive, gewagte Designästhetik zu erzielen. Daraus resultieren die als «parametrische Elemente» benannten, markanten geometrischen Muster, die überall im SUV-Design auftauchen und ihm einen besonders eigenständigen Charakter verleihen.

Der markanteste Ausdruck dieser parametrischen Elemente zeigt sich am Kühlergrill, an dem parametrische, verborgene Leuchten einen ersten, starken Eindruck hinterlassen. Bei ausgeschaltetem Licht ist der Frontbereich mit dunklen geografischen Mustern bedeckt, und die nahtlos in den Kühlergrill integrierten LED-Tagfahrleuchten sind nicht wahrnehmbar. Dank der hochmodernen Halbspiegel-Lichttechnik verwandelt sich die dunkle Chromoptik des Grills beim Einschalten der LED-Tagfahrleuchten in juwelenartige Formen und verleiht der eleganten Optik ein auffälliges Element.

An der Seite des Fahrzeugs befinden sich ebenfalls parametrische Elemente als markantes Designelement. Glattere Oberflächen schaffen einen auffallenden Kontrast zwischen der eleganten Silhouette und der kräftigen Keilform. So entsteht das Gefühl der Vorwärtsfahrt, auch im Stillstand. Straffe, sportliche Formen gehen nahtlos in kantige Radläufe über, in denen Leichtmetallfelgen eine kraftvolle und dynamische Wirkung erzeugen. Das sportliche Wesen des Tucson wird durch eine verchromte Linie mit einer scharfen Parabelform betont. Sie beginnt an den Seitenspiegeln und zieht sich bis hin zur C-Säule. In der Seitenansicht werden die Türen durch eine scharfe und markante charakteristische Kontur ergänzt, die mit dem robusten, kraftvollen Look der dynamischen, abgewinkelten Radläufe in Einklang steht.

Hinten setzt sich das Designthema in Form von Heckleuchten mit parametrischen, verborgenen Lichtern fort. Der Heckstossfänger des All-New Tucson verfügt ebenfalls über parametrische Muster mit dreidimensionalem Effekt, kombiniert mit einem sportlichen Dekor. Es ist das erste Fahrzeugmodell von Hyundai mit verborgenen Heckscheibenwischern, die sich unter dem Spoiler befinden. Die Hightech-Designelemente werden vom glatten gläsernen Hyundai-Logo gekrönt. Dieses wirkt dreidimensional, ragt jedoch abweichend von den traditionellen Emblemen der Automobilhersteller nicht aus der äusseren Oberfläche heraus.

Aussenfarben
All-New Tucson Kunden können zwischen neun Aussenfarben wählen, darunter drei neue Farben: Shimmering Silver, Amazon Gray und Teal. Ausserdem bietet das Dach optionale Kontrastfarben in Phantom Black oder Dark Knight und somit noch grösseren Spielraum zur persönlichen Gestaltung. Alle Karosseriefarben können mit einem Dach in Kontrastfarbe kombiniert werden.

  • Shimmering Silver [NEU] mit optionalem Dach in Dark Knight
  • Amazon Gray [NEU] mit optionalem Dach in Phantom Black
  • Teal [NEU] mit optionalem Dach in Phantom Black
  • Phantom Black mit optionalem Dach in Dark Knight
  • Polar White mit optionalem Dach in Phantom Black
  • Engine Red mit optionalem Dach in Phantom Black
  • Sunset Red mit optionalem Dach in Phantom Black
  • Silky Bronze mit optionalem Dach in Dark Knight
  • Dark Knight mit optionalem Dach in Phantom Black

Der schlichte, raffinierte Innenraum verbindet maximalen Komfort mit nahtlos integrierter Technologie
Beim Einstieg in den geräumigen Innenraum des All-New Tucson, auch INTERSPACE genannt, haben die Kunden das Gefühl, einen strukturierten Raum zu betreten. Interieur, Raum, Technologie und Informationen verbinden sich auf harmonische Weise. Mit sinnlichen Formen, die sich an einem Wasserfall inspirieren, harmonisieren silberne, doppelte Zierlinien, die von den Mittelblenden zu den Hecktüren verlaufen, kombiniert mit hochwertigen Oberflächenmaterialien in neutralen Komplementärfarben.

Die nahtlose Integration der Technologie bietet den Kunden des All-New Tucson ein hochmodernes und vollständig personalisierbares digitales Erlebnis, mit dem neuen 10.25″-AVN-Display in der Mitte des Armaturenbretts. Die Designer von Hyundai verzichteten auf Knöpfe und Drucktasten. Alle Displayfunktionen sowie Heizung, Lüftung und Klimaanlage werden per Touchscreen bedient. Dies macht den All-New Tucson zum ersten Modell von Hyundai mit kompletter Touchscreen-Konsole. Der Innenraum ist mit hochwertigen Soft-Touch-Materialien ausgestattet. Look und Haptik erreichen so ein neues Niveau. Neue indirekte Belüftungsdüsen ziehen sich von den Türen bis zur Mittelkonsole.

Die Entwicklung des Innenraums des All-New Tucson führte zu einem niedrigeren Display und zum Entfernen des Gehäuses für die Instrumenteneinheit, sodass eine aufgeräumte Oberfläche das Raumgefühl im Innern verstärkt. Das breite Band es Armaturenbretts geht nahtlos in die Türen über und umhüllt Fahrer und Beifahrer. Diese futuristischen Merkmale verleihen ein noch fortschrittlicheres Gefühl und der Kunde erlebt Hightech-Design auf einem neuen Niveau.

In die ergonomisch platzierte Armstütze ist auch die Steuerung der Schaltung (shift-by-wire) integriert. Dementsprechend ergonomisch und intuitiv lässt sie sich bedienen.

Fahrer und Passagiere kommen in den Genuss einer angenehmen Ambientebeleuchtung, die seitlich in die Mittelkonsole, in die drahtlose Ladestation und in die Türverkleidungen integriert ist. Sie bietet 64 konfigurierbare Farben in zehn Helligkeitsstufen für jede Stimmung.

Zusätzlich kann der Kunde zwischen drei Innenverkleidungen auswählen: einfarbig in Schwarz aus Stoff oder Leder, zweifarbig in Schwarz und Beige aus Stoff oder Leder und das Colour Pack in Teal.

Das Teal Pack bietet einen Sitz aus schwarzem Stoff oder schwarzem Leder mit türkisfarbenen Nähten an den Sitzen, Armstützen und am Schalthebel. Am Crashpad aus Stoff und an der Türverkleidung befinden sich ebenfalls Stoffeinsätze in Blaugrün (Teal).

Innenraumfarbkonzept:

  • Einfarbig Schwarz (Stoff oder Leder)
  • Zweifarbig Schwarz oder Grau (Stoff oder Leder)
  • Teal Pack (Blaugrün, in Stoff oder Leder)

Technologie und Konnektivität auf dem neuesten Stand der Technik
Der All-New Tucson ist mit einer Vielzahl hochmoderner, nutzerfreundlich gestalteter Technologiemerkmale ausgestattet, die ein fortschrittliches digitales Erlebnis bieten.

Das digital konfigurierbare Dual-Cockpit besteht aus einer neuen 10.25″ grossen offenen Armaturentafel und einem 10.25″-AVN-T-Display. Dies sorgt für einen personalisierten Raum, der intuitiv optimiert wird für ein Hightech-Nutzererlebnis. Die Farbkonzepte des Armaturenbretts verändern sich zum Beispiel je nach gewähltem Fahrmodus.

Hyundai bietet im All-New Tucson die neueste Version seines hochmodernen Bluelink Connected Car Services mit 10.25″-Infotainmentsystem. Das modernisierte Bluelink bietet eine Reihe neuer Vorteile und Dienste für Hyundai-Kunden. Dazu gehören Online-Routenführung und die Navigation auf der letzten Meile (Last Mile Navigation) sowie eine neue Benutzerprofilfunktion. Indes kann der Kunde sein Fahrzeug per Fernzugriff über die Bluelink-App lokalisieren, ver- oder entriegeln und Merkmale wie den Tankfüllstand abfragen.

Fahrer und Passagiere können anhand der neuen Benutzerprofilfunktion ihre individuellen Infotainment-Einstellungen konfigurieren. So kann der Kunde bis zu zwei Hauptkonten und ein Gastkonto anlegen und über die Bluelink-App ein Profilbild hochladen. Die Präferenzen des Nutzers beim Infotainment wie die Einstellungen von Sprache, Bluetooth, Navigation und Spracherkennung sowie sein Lieblingsradiosender werden im Benutzerprofil gespeichert.

Wenn der Fahrer sein Fahrzeug in einem Radius von 200 Metern bis zu zwei Kilometern vom Zielort entfernt parken möchte, kann er die Last Mile Navigation aktivieren, um die Navigation in der Bluelink-App seines Smartphones fortzusetzen.

Zudem bietet der All-New Tucson eine Kalenderfunktion, integriert in das Infotainmentsystem. Somit kann der Nutzer seinen Apple oder Google-Kalender über den AVN-Monitor einsehen. Die Synchronisierung erfolgt über Bluelink – ein Grund mehr, diese App zu installieren.

Die neue, cloudbasierte Online-Routenführung ermöglicht das Berechnen der Strecken auf einem leistungsfähigen Server innerhalb der Bluelink-Cloud-Umgebung. Die verlässlicheren Verkehrs-Vorhersagen von Connected Routing ermöglichen eine präzisere Planung von Reise- und Ankunftszeit, eine Zeiteinsparung durch die Aktualisierung der Strecke und eine genaue Routen-Rückverfolgung.

Der Kunde kann die Funktionen seines iOS- oder Android-Smartphones dank Apple CarPlay™ und Android Auto™ vereinfacht und bequem einsehen. Das 8″-Display-Audio ermöglicht kabellose Apple-CarPlay- und Android-Auto-Funktion. Ein Premium-Soundsystem von Krell sorgt für ein verbessertes Klangerlebnis, eine drahtlose Ladestation in der Mittelkonsole und USB-Anschlüsse im vorderen und im hinteren Fahrzeugbereich zählen zu weiteren Infotainment- und Konnektivitäts-Funktionen des All-New Tucson.

Darüber hinaus bietet Hyundai LIVE Services Informationen zu Verkehrssituation, Parkplätzen, Standorten von Tankstellen inklusive Preise sowie Informationen zum Wetter in Echtzeit. Zieladressen und Sehenswürdigkeiten können ebenfalls von der App an das Navigationssystem im Fahrzeug gesendet werden.

Der All-New Tucson bietet erhöhten Komfort für jeden Fahrer
Mit einer breiten Palette an neuen Komfortfunktionen bietet Hyundai allen Besitzern eines All-New Tucson nun noch mehr Komfort.

Als erstes Hyundai Fahrzeug verfügt der All-New Tucson über einen verborgenen Multi-Air-Modus – eine Kombination aus direkten und indirekten Belüftungsdüsen, die den Innenraum kühlen oder heizen und für ein angenehmeres Innenraumklima sorgen. Wenn dieser Modus aktiviert ist, wird die Luft nicht nur durch die regulären Belüftungsdüsen, sondern auch durch die neu verbauten Multi-Air-Schlitze vorne im Fahrzeug geleitet. Der Gesamtluftstrom ist gleichbleibend und daher genau so effektiv beim Temperaturwechsel, die Luftstromverteilung jedoch mindert den direkten Kontakt mit der Luftströmung. Dieser Modus kann je nach Belieben ein- und ausgeschaltet werden.

Neu kommt die Drei-Zonen-Klimaanlage nicht nur dem Fahrer und Beifahrer, sondern auch den Fondpassagieren zugute. Darüber hinaus bieten die belüfteten Sitze vorne und die Sitzheizung in der ersten und zweiten Reihe weiteren Komfort für Fahrer und Mitfahrer.

Dank der zusätzlichen Verstellmöglichkeit kann der Fahrer mit Hilfe einer Taste im Sitzpolster den Beifahrersitz verschieben und neigen und somit für mehr Komfort für alle Insassen sorgen.

Der Fond-Schlafmodus macht es den Insassen vorne möglich, ihre eigene Musik zu hören, die aber nicht in den Fond übertragen wird, sodass schlafende Passagier nicht gestört werden.

Für noch mehr Nutzerkomfort können die Rücksitze des All-New Tucson nun in einem Verhältnis von 4 : 2 : 4 abgeklappt werden. Darüber hinaus ist es möglich, die Sitze per Fernsteuerung abzulegen. Die Klapphebel befinden sich an den Innenseiten des Kofferraums.

Noch geräumiger
Die dynamischen Proportionen des All-New Tucson und die neue Plattform sorgen für einen breiten und offenen Innenraum, der Fahrer und Passagieren ein Mass an Komfort und Geräumigkeit bietet, wie es normalerweise nur in höheren Fahrzeugsegmenten verfügbar ist. Der All-New Tucson ist geräumiger als seine Vorgänger und 20 mm länger und 15 mm breiter als die vorherige Generation – und auch der Radstand wurde um 10 mm verlängert. Somit haben die Passagiere im Fond zusätzliche 26 mm Beinfreiheit. Diese Neuerung konnte sowohl bei den Hybrid- als auch bei den Verbrennungsmotoren realisiert werden, indem die Batterie clever unter den Rücksitzen verstaut wurde. Je nach Ausstattung und Antrieb bietet der All-New Tucson zwischen 33 und 107 Liter mehr Kofferraumvolumen – insgesamt 620 Liter Stauraum bei aufgeklappten Sitzen und 1799 Liter bei eingeklappten Sitzen.

Masse (mm)

  • Länge: 4500 (+20 mm)
  • Breite: 1865 (+15 mm)
  • Höhe: 1650 (+5 mm)
  • Radstand: 2680 (+10 mm)
  • Überhang: 895 mm vorne, 925 mm hinten
  • Beinfreiheit hinten: 996 (+26 mm)

Kofferraum (Liter)

  • Volumen bei ausgeklappten Sitzen (Benzin/Diesel/Benzin 48 V/Diesel 48 V/Hybrid):
  • 620/598/577/546/616
  • Maximalvolumen mit abgeklappten Sitzen (Benzin/Diesel/Benzin 48 V/Diesel 48 V/Hybrid):
  • 1799/1777/1756/1725/1795

Das umfangreichste Paket an aktiven Sicherheits- und Fahrerassistenzsystem seiner Klasse
Mit den fortschrittlichsten Fahrerassistenzsystemen seiner Klasse und einem aktiven Sicherheitspaket mit vielerlei innovativen Features bietet der All-New Tucson den Hyundai Kunden nun noch mehr Sicherheit und Gelassenheit.

Der All-New Tucson ist mit verbessertem Sieben-Airbag-System ausgestattet, darunter ein mittiger Seitenairbag für die erste Sitzreihe – ein segmentweit einzigartiges Feature. Dieser Airbag verhindert, dass Fahrer und Beifahrer bei einem Unfall zusammenstossen und minimiert somit die Gefahr von schwerwiegenden Verletzungen. Wenn die Airbags durch eine frontale oder seitliche Kollision ausgelöst werden, betätigt der Multikollisions-Bremsassistent automatisch die Notbremsen, um die Gefahr von sekundären oder Mehrfach-Kollisionen zu vermeiden.

Der All-New Tucson ist mit einem Automatischen Notbremssystem ausgestattet, das eine Warnung auslöst, falls eine Kollision mit Fahrzeugen, Fahrrädern oder Fussgängern droht, und automatisch bremst, falls der Fahrer nicht reagiert. Erstmals in einem Tucson umfasst das Automatische Notbremssystem einen Kreuzungs-Assistenten, der die Sicherheit erhöht und gegen Kollisionen an Kreuzungen schützt. Diese Funktion erkennt Fahrzeuge, die sich beim Linksabbiegen an einer Kreuzung von der anderen Seite nähern, betätigt die Bremse und hält das Fahrzeug an, wenn eine Kollision wahrscheinlich ist.

Der Spur-Assistent hält das Fahrzeug sicher innerhalb der eigenen Spur. Mit Hilfe der Frontkamera erkennt der Spur-Assistent die beabsichtigte Spur, korrigiert den Kurs und hilft dem Fahrzeug dabei, in der Spurmitte zu bleiben. Der Spurfolgeassistent beugt dem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrspur vor und interagiert mit dem Spurhalteassistenten, der Strassenränder und -linien erkennt.

Beim Aufmerksamkeitsassistenten handelt es sich um ein Feature zum Schutz des Fahrers, das dabei hilft, das Fahrverhalten zu überwachen und somit Fahrermüdigkeit zu erkennen. Dadurch können potenzielle Unfälle verhindert werden. Der Aufmerksamkeitsassistent interagiert mit der Abfahrtswarnung des vorausfahrenden Fahrzeugs. Die Abfahrtswarnung des vorausfahrenden Fahrzeugs warnt den Fahrer, wenn das Fahrzeug vor dem eigenen Fahrzeug anzufahren beginnt und der Fahrer nicht rasch genug reagiert, beispielsweise an Ampeln.

Erstmals in einem kompakten SUV ist ein Autobahnassistent integriert, der das Fahren auf der Autobahn sicherer und komfortabler macht. Der Autobahnassistent regelt die Geschwindigkeit des Fahrzeugs, gewährleistet den Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen und hält das Fahrzeug in der jeweiligen Autobahnspur. Über eine spezielle Lenkradtaste kann der Fahrer den Autobahnassistenten per Knopfdruck aktivieren.

Der Autobahnassistent interagiert mit dem Spur-Assistenten und dem navigationsbasierten adaptiven Tempomaten mit Kurvenassistent. Somit können Fahrer des All-New Tucson die Geschwindigkeit mit dem Tempomat mit Distanzassistent einstellen, während der navigationsbasierte adaptive Tempomat mit Kurvenassistent die Fahrzeuggeschwindigkeit beruhend auf den örtlichen Strassendaten automatisch an die nächste Kurve anpasst und somit für mehr Sicherheit und Komfort sorgt. Dieser Assistent verringert die Fahrgeschwindigkeit und sorgt dafür, dass das Fahrzeug nach Verlassen der Kurve wieder die voreingestellte Geschwindigkeit aufnimmt.

Die Verkehrszeichenerkennung wiederum zeigt die Geschwindigkeitsbegrenzungen auf dem AVN-Display an und passt die Geschwindigkeit des All-New Tucson entsprechend an, damit der Fahrer nicht schneller als zulässig fährt.

Für noch mehr Sicherheit wurde der All-New Tucson mit einer Reihe von Funktionen ausgestattet, die die Sichtbarkeit auf der Strasse erhöhen.

Toterwinkelassistent mit Notbremssystem
Neben visuellen und akustischen Warnungen bietet dieses System neu eine Differenzialbremsung, um zu verhindern, dass das Fahrzeug beim Spurwechsel mit anderen Fahrzeugen kollidiert. Bei dieser Funktion kommen die Frontkamera und die Radarsensoren zum Einsatz, um die relative Position und Geschwindigkeit von Fahrzeugen zu berechnen, die sich neben oder im toten Winkel des Fahrzeugs befinden. Der Toterwinkelassistent mit Notbremssystem ist mit Querverkehrswarnung mit Notbremssystem ausgestattet. Beim Rückwärtsfahren alarmiert die Querverkehrswarnung mit Notbremssystem den Fahrer vor Fahrzeugen, die den Weg hinter dem Fahrzeug kreuzen. Falls erforderlich, werden die Bremsen aktiviert, um eine Kollision zu verhindern.

Einzigartig in diesem Segment ist die Anzeige des Fahrzeugs im toten Winkel. Sobald der Fahrer den Spurwechsel via Blinker anzeigt, zeigt einer der beiden Monitore an der 10.25-Zoll-Instrumentenanzeige das Fahrzeug im toten Winkel an.

Der Toterwinkelassistent im All-New Tucson interagiert zudem mit der Rundumsichtkamera und bietet dem Fahrer eine dreidimensionale 360-Grad-Rundumsicht des Fahrzeugs aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Mit dieser Funktion kann vor, hinter, links oder rechts neben dem Fahrzeug heran- und herausgezoomt werden, darüber hinaus bedient sich die Rundumsichtkamera einer Vogelperspektive, um die Sichtbarkeit potenzieller Hindernisse noch weiter zu verbessern.

Die Rundumsichtkamera wird ebenfalls mit dem neuen Intelligenten Parkassistenten synchronisiert, der für die Hybridversion des All-New Tucson verfügbar ist. Der Intelligente Parkassistent hilft Fahrern beim Ein- und Ausparken, indem er das Fahrzeug automatisch vorwärts bzw. rückwärts steuert, auch wenn sich der Fahrer ausserhalb des Fahrzeugs befindet. Die Steuerung kann dementsprechend über den Smart Key aktiviert und bedient werden. Via Ultraschall-Sensoren erkennt das System eventuelle Hindernisse und bremst automatisch, falls eine Kollision erkannt wird.

Im automatischen Modus erkennt der Fernlichtassistent nachts sowohl entgegenkommende als auch vorausfahrende Fahrzeuge und blendet das Fernlicht automatisch ab, um die Blendwirkung für andere Fahrer zu reduzieren. Wenn keine weiteren Fahrzeuge erkannt werden, schaltet das System das Fernlicht automatisch wieder ein und optimiert so das Sichtfeld des Fahrers.

Weitere verbesserte und innovative Systeme machen den All-New Tucson zu einem sicheren und zuverlässigen, familienfreundlichen Fahrzeug. Der neue Insassenalarm überwacht die Rücksitze mit Hilfe eines Bewegungssensors. Der Fahrer erhält visuelle und akustische Warnungen, um sicherzugehen, dass beim Verlassen und Verriegeln des Autos keine Personen im Auto zurückbleiben. Der Fond-Schlafmodus verringert die Lautstärke der hinteren Lautsprecher, um den Fond des Fahrzeugs bei längeren Reisen angenehmer zu gestalten. Die Ausstiegswarnung informiert die aussteigenden Passagiere, falls sich von hinten ein Fahrzeug nähert.

Verfügbare Hyundai SmartSense Sicherheitssysteme für aktive Sicherheit und Fahrerassistenz:

  • Automatisches Notbremssystem (mit Fahrzeug-, Fussgänger und Radfahrerschutz) [NEU: Kreuzungsassistent]
  • Abfahrtswarnung des vorausfahrenden Fahrzeugs [NEU]
  • Autobahnassistent 1.5 [NEU]
  • Navigationsbasierter adaptiver Tempomat mit Kurvenassistent [NEU: mit Einbezug von Navigationsdaten]
  • Verkehrszeichenerkennung [NEU]
  • Toterwinkelassistent
  • Toterwinkelassistent mit Notbremssystem [NEU]
  • Ausstiegsassistent [NEU]
  • Intelligenter Parkassistent [NEU: Nur bei Hybrid-/Plug-in-Hybrid-Antrieben]
  • Rundumsichtkamera [modernisiert]
  • Toterwinkelkamera [NEU]
  • Insassenalarm [NEU]
  • Spurassistent [NEU]
  • Spurhalteassistent [modernisiert]
  • Aufmerksamkeitsassistent
  • Querverkehrswarnung
  • Querverkehrswarnung mit Notbremssystem [NEU]
  • Fernlichtassistent

Um für noch mehr Sicherheit und Gelassenheit zu sorgen, bietet Hyundai fünf Jahre Werksgarantie ohne Kilometerbegrenzung für den All-New Tucson.

Allradantrieb und Terrain Mode machen den All-New Tucson zu einem echten SUV
Der All-New Tucson ist dank seines Allradantriebs noch immer ein echter SUV – und der neue Terrain Mode Selector sorgt für noch mehr Fahrspass. Dieses Feature, das für die Hybridmodelle mit Automatikgetriebe verfügbar ist, bedient sich der von Hyundai entwickelten HTRAC™-Allradantriebstechnologie, die abhängig von Bodenhaftung und Geschwindigkeit für agiles Handling und besseres Drehmoment sorgt. Neben den unterschiedlichen Fahrmodi sind zusätzliche Geländemodi (Mud, Sand und Snow) verfügbar, mit denen die Fahrleistung und die HTRAC™-Einstellungen verbessert werden, um ein noch besseres Fahrerlebnis auf unterschiedlichsten Fahrbahnen zu gewährleisten.

Eine komfortable und sportliche Fahrt dank dem neuen elektronischen Stabilitätsprogramm und Tuning
Der All-New Tucson wurde in Europa entwickelt und getestet. Er durchlief Ausdauerprüfungen und Dynamiktests auf der anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt – der legendären Nordschleife des Nürburgrings. Darüber hinaus wurde er rigorosen Tests auf öffentlichen Strassen in ganz Europa unterzogen, um sicherzustellen, dass er den hohen Erwartungen europäischer Kunden entspricht – im kältesten schwedischen Winter, bei Anhängertests in den Alpen und bei höchsten Temperaturen im Süden Spaniens. Beim All-New Tucson haben die Kunden die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Federungssystemen. Beide bieten adaptive und konventionelle Dämpfer, um das Fahrverhalten zu verbessern.

Dank der Flexibilität, die die adaptive Dämpfertechnologie des elektronischen Stabilitätsprogramms bietet, haben es die Ingenieure von Hyundai geschafft, ein äusserst differenziertes Fahrverhalten zu entwickeln – abhängig von der Situation und den Vorlieben der Fahrer.

Für tägliche Pendlerfahrten im Normal- oder Ecomodus stand bei der Entwicklung die komfortable, stabile Fahrt im Fokus, selbst auf den anspruchsvollsten Strassen. Das elektronische Stabilitätsprogramm passt die Aufhängung des Fahrzeugs automatisch und konstant an, um Fahrkomfort und -leistung zu steigern, indem es Faktoren wie etwa Geschwindigkeit, Strassenbeläge, Kurvenfahrten, Stopps und Beschleunigung berücksichtigt. Durch die Steuerung der Dämpfungsrate jedes einzelnen Rads sorgt das elektronische Stabilitätsprogramm für geringere Bewegungen der Karosserie, was wiederum Stabilität und Handling verbessert. Im Sportmodus geniessen Fahrer des All-New Tucson noch intensiveres Ansprechverhalten und noch bessere Kontrolle über das Fahrzeug.

Die konventionellen Stossdämpfer verfügen über eine neue Ventiltechnologie, die eine feinere Abstimmung des Fahrwerks ermöglichte. Dank den MacPherson-Federbeinen vorne und der Mehrlenker-Hinterachse ist für viel Komfort und gutes Handling gesorgt.

Die Lenkkraftunterstützung des All-New Tucson mit einer neuartigen Lenksystemuntersetzung mit Riemenantrieb ist so eingestellt, dass sie dem Charakter der Fahrzeugaufhängung entspricht. Die Ingenieure von Hyundai haben beide Fahrzeugprototypen mit hochmodernen Konstruktions- und Simulationswerkzeugen über mehrere Monate getestet und das System feinkalibriert, um dem Fahrer ein reibungsloses und direktes Lenkgefühl zu vermitteln. Fahrer, die den Sportmodus auswählen, können die Lenkkraft präziser einsetzen und erhalten eine exaktere Rückmeldung.

Hyundai hat eine grosse Auswahl unterschiedlicher Reifenmodelle für den All-New Tucson entwickelt, die mit Felgen in drei Dimensionen kombiniert werden können: 17-Zoll-Stahl- oder Leichtmetallfelgen, bzw. 18- oder 19-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Die verfügbaren Reifen wurden in enger Zusammenarbeit mit den Reifenherstellern Continental und Michelin entwickelt, wobei besonders auf Aspekte wie Komfort, Strassenlärmisolierung und Fahrverhalten geachtet wurde. Darüber hinaus haben die Ingenieure von Hyundai geringere Rollwiderstandswerte erzielen können, was zur Minimierung des Verbrauchs und der Fahrzeugemissionen beiträgt – ein Zeichen für das Engagement des Unternehmens, umweltfreundliche Fahrzeuge herzustellen, bei denen in puncto Leistung keine Kompromisse eingegangen werden.

Die grösste Auswahl an elektrischen Antrieben im Kompakt-SUV-Segment.
Der All-New Tucson ist mit drei elektrischen Antrieben und zwei Verbrennungsmotoren sowie vier möglichen Getriebetypen erhältlich, um den Bedürfnissen eines jeden Fahrers zu entsprechen.

Der All-New Tucson ist als 48-Volt-Mildhybrid-Benziner oder -Diesel, Vollhybrid und Plug-in-Hybrid verfügbar und bietet somit die breiteste Auswahl an elektrischen Antrieben im gesamten Kompakt-SUV-Segment. Neben den elektrifizierten Antrieben sind auch Benzin- und Dieselvarianten erhältlich.

Die Hybridversion kombiniert den neuen 1.6 T-GDi Smartstream-Turbobenzinmotor mit Direkteinspritzung mit einem 44.2-kW-Elektromotor, der seine Energie aus einer 1.49-kWh-Lithium-Ionen-Polymerbatterie bezieht. Der Antrieb ist mit 6-Stifen-Automatikgetriebe und Front- oder Allradantrieb erhältlich. Mit 230 PS handelt es sich um den leistungsstärksten Antrieb des All-New Tucson. Es verbindet geringe Emissionen mit viel Fahrspass.

Die 48-Volt-Mildhybrid-Technologie ist in drei Kombinationen verfügbar:

  • 1.6-Liter-T-GDi Smartstream mit 150 PS und Frontantrieb
  • 1.6-Liter-T-GDi Smartstream mit 180 PS und optionalem Allradantrieb
  • 1.6-Liter-T-GDi Smartstream mit 136 PS und optionalem Allradantrieb

Hyundai hat seine effiziente 48-Volt-Mildhybrid-Technologie mit einem 150 PS starken 1.6-Liter-T-GDi-Motor kombiniert. Der Hybrid wird mit intelligentem 6-Gang-Schaltgetriebe (6iMT) und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (7-DCT) verfügbar sein. Eine weitere ausgewogene Option ist der 1.6-Liter-T-GDi mit 180 PS, der ausser mit dem 7-DCT und Allradantrieb auch mit 6iMT und Frontantrieb erhältlich sein wird. Der 136 PS starke 1.6-Liter-CRDi-48-Volt-Mildhybrid-Motor kommt mit 7-DCT und entweder Front- oder Allradantrieb auf den Markt.

Sofern nicht in Kombination mit dem 48-Volt-Mildhybrid-System angeboten, wird der 1.6-Liter-T-GDi Smartstream-Benzinmotor mit 150 PS, 6-Gang-Schaltgetriebe und entweder Front- oder Allradantrieb erhältlich sein. Der 1.6-Liter-CRDi Smartstream-Dieselmotor wird als 115 PS-Variante mit 6-Gang-Schaltgetriebe und Frontantrieb angeboten.

Der 1.6 T-GDi Smartstream-Motor des All-New Tucson arbeitet mit stufenlos verstellbaren Ventilsteuerzeiten (CVVD, Continuously Variable Valve Duration). CVVD optimiert sowohl die Motorleistung als auch die Verbrauchseffizienz und ist gleichzeitig umweltfreundlich. Die Ventilsteuertechnologie reguliert die Öffnungs- und Schliessdauer der Ventile entsprechend den Fahrsituationen. Es ist das einzige System, dass die Öffnungsdauer der Ventile während der Fahrt situationsabhängig ändert.

Darüber hinaus können sich die Kunden für eine Plug-in-Hybrid-Version des All-New Tucson mit 1.6-Liter-T-GDi-Motor und 265 PS entscheiden. Nähere Einzelheiten werden in absehbarer Zeit vor der Markteinführung 2021 bekanntgegeben.

Das neue intelligente Schaltgetriebe (iMT) von Hyundai
Kunden des All-New Tucson können sich für das neu entwickelte iMT von Hyundai entscheiden. Das iMT wird rein elektronisch betrieben und entkoppelt Motor und Getriebe, wenn der Fahrer das Gaspedal loslässt. Dabei wird der Motor abgestellt, während das Fahrzeug rollt. Der vom Fahrer gewählte Gang bleibt auch bei ausgeschaltetem Motor eingelegt. Der Mild-Hybrid-Startergenerator (MHSG) startet den Motor dann im selben Gang, sobald der Fahrer entweder die Bremse oder das Gaspedal tritt. Falls der Fahrer das Kupplungspedal bei ausgeschaltetem Motor betätigt – um beispielsweise den Gang zu wechseln – startet der Motor automatisch mit getrennter Kupplung.

Die ersten Modelle des All-New Tucson – Hybrid- sowie Diesel- und Benzinversionen, darunter auch der 48-Volt-Mildhybrid – werden gegen Ende dieses Jahres in Europa verfügbar sein. Die Plug-in-Hybrid-Version und die Ausstattungsvariante N Line dürften Ende 2021 eintreffen.

Hyundai KONA
Hyundai Geschichten Ausgewählte Beiträge